Elektronisches Motor-Sanftanlaufgerät SAE

Elektronisches Motor-Sanftanlaufgerät SAE

 

 

Funktionen SAE

  • Sanftanlauf
  • Potentialfreuer Steuerkontakt Sanftanlauf
  • 2 getrennt einstellbare Parameter (Anlaufmoment, Anlaufzeit)

 

 

Merkmale des SAE

  • Einphasen gesteuertes Sanftanlaufgerät
  • Einfacher und platzsparender Einbau
  • Überbrückungsrelais integriert
  • Kein Netz- Mittelpunktleiter (N) erforderlich
  • Parametrierung durch zwei Potentiometer
  • Kostengünstiger Ersatz für Stern-/Dreieckschalter
  • Tragschienenmontage
  • Stromreduzierung beim Anlauf
  • Sehr kompakte Bauform
  • Schutzart IP20

 

Bei dem Sanftanlaufgerät Typ SAE 3 ist in einer der drei Phasen ein bidirektionaler Leistungshalbleiter integriert.

Durch die zeitabhängige Steuerung seines Zündwinkels wird erreicht, dass zunächst nur ein kleiner Strom in einer Phase fließt, welcher sich zunehmend vergrößert, bis der max. Stromflußwinkel wirksam wird.

 

Damit stellt sich das max. Drehmoment ein, so dass auch bei Antrieben mit hohem Losbrechmoment ein sicheres Anlaufen erreicht wird.

 

Die Stromanstiegsgeschwindigkeit (Anlaufzeit) und das Anfangsdrehmoment des Motors lassen sich getrennt einstellen. Die Einstellpotentiometer befinden sich hinter dem abnehmbaren Frontdeckel.

 

Wenn nach Ablauf der einstellbaren Hochlaufzeit der max. Stromflußwinkel wirksam wird, überbrückt ein Relaiskontakt den Leistungshalbleiter, so dass die Anlaufelektronik nicht mehr im Eingriff steht.

 

Motornennleistung 1,5...3,0kW
Gerätenennstrom 3,5...6,5 A
Anschlussspannung 400 Vac
Frequenz 50 Hz
Lagertemperatur -20°C...+75°C
Betriebstemperatur 0°C...+40°C
Schutzart IP20
Hochlaufzeit 0,3...20 sec.
Befestigung 35mm Tragschiene
Gewicht ca. 0,5 Kg

Elektronisches Motor-Sanftanlaufgerät SAE 3-KL

 

Bei dem Sanftanlaufgerät vom Typ SAE 3 KL ist in einer Phase ein bidirektionaler Leistungshalb-leiter integriert.

 

Durch die zeitabhängige Steuerung seines Zündwinkels wird erreicht, dass zunächst nur ein kleiner Strom in einer Phase fließt, welcher sich zunehmend vergrößert, bis der max. Strom-flusswinkel wirksam wird.  

 

Damit stellt sich das max. Drehmoment ein, so dass auch bei Antrieben mit hohem Losbrechmoment ein sichers Anlaufen erreicht wird.

 

Die Stromanstiegsgeschwindigkeit (Anlaufzeit) und das Anfangsdrehmoment des Motors lassen sich getrennt einstellen. Wenn nach Ablauf der Hochlaufzeit der max. Strom-flusswinkel wirksam wird, überbrückt ein Relaiskontakt den Leistungshalbleiter, so dass die Anlaufelektronik nicht mehr im Eingriff steht.

 

Vorteile durch Integration und Dezentralisierung

 

  • Schonen der mechanischen Komponenten
  • Platzsparen im Schaltschrank durch Dezentralisierung
  • Kostensenken durch geringere Verdrahtung Schnellverdrahtung durch Federkraftklemmen
Ihre Nachricht:*
Anrede:
Titel:
Vorname:*
Nachname:*
Straße, Nr.:
Postleitzahl:
Ort:
Ihre E-Mail-Adresse:*
oder Telefonnummer:
 
Bitte geben Sie den Code ein:

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

113,00
incl. MwSt.
In den Warenkorb

Motor-Sanftanlaufgerät SAE

Bei dem Sanftanlaufgerät Typ SAE 3 ist in einer der drei Phasen ein bidirektionaler Leistungshalbleiter integriert.

Durch die zeitabhängige Steuerung seines Zündwinkels wird erreicht, dass zunächst nur ein kleiner Strom in einer Phase fließt, welcher sich zunehmend vergrößert, bis der max. Stromflußwinkel wirksam wird.

 

Damit stellt sich das max. Drehmoment ein, so dass auch bei Antrieben mit hohem Losbrechmoment ein sicheres Anlaufen erreicht wird.

 

Die Stromanstiegsgeschwindigkeit (Anlaufzeit) und das Anfangsdrehmoment des Motors lassen sich getrennt einstellen. Die Einstellpotentiometer befinden sich hinter dem abnehmbaren Frontdeckel.

 

Wenn nach Ablauf der einstellbaren Hochlaufzeit der max. Stromflußwinkel wirksam wird, überbrückt ein Relaiskontakt den Leistungshalbleiter, so dass die Anlaufelektronik nicht mehr im Eingriff steht.

Mehr anzeigen >>


Motor-Sanftanlaufgerät SAE

113,00incl. MwSt.

Bei dem Sanftanlaufgerät Typ SAE 3 ist in einer der drei Phasen ein bidirektionaler Leistungshalbleiter integriert.

Durch die zeitabhängige Steuerung seines Zündwinkels wird erreicht, dass zunächst nur ein kleiner Strom in einer Phase fließt, welcher sich zunehmend vergrößert, bis der max. Stromflußwinkel wirksam wird.

 

Damit stellt sich das max. Drehmoment ein, so dass auch bei Antrieben mit hohem Losbrechmoment ein sicheres Anlaufen erreicht wird.

 

Die Stromanstiegsgeschwindigkeit (Anlaufzeit) und das Anfangsdrehmoment des Motors lassen sich getrennt einstellen. Die Einstellpotentiometer befinden sich hinter dem abnehmbaren Frontdeckel.

 

Wenn nach Ablauf der einstellbaren Hochlaufzeit der max. Stromflußwinkel wirksam wird, überbrückt ein Relaiskontakt den Leistungshalbleiter, so dass die Anlaufelektronik nicht mehr im Eingriff steht.


Mehr anzeigen >>


Grüßere Mengen bieten wir Ihnen auf Anfrage gerne an.

 

Dieser Shop richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden. Bei den aufgeführten Preisen handelt es sich um Bruttopreise, die sich incl. der aktuell gütigen Mehrwertsteuer (19%) verstehen.

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen diesen Service vorerst nur innerhalb Deutschland anbieten können.